Aktionen
Kontakt
Presse/News
Downloads
Impressum
sitemap 
gak

Alte Reifen schützen neuen Stahl

Die auf Hochglanz polierten Oberflächen von Bandstahlrollen (Coils) sind sehr empfindlich. Bereits während der Lagerung und des Transports der tonnenschweren Stahlrollen können kleine Steinchen, Späne oder Unebenheiten der Lagerfläche mehrere Materialschichten beschädigen und für die weitere Verarbeitung unbrauchbar machen. Die Folge sind hohe Ausschusskosten. Die Reinhard Krückemeyer GmbH & Co. KG in Wilnsdorf entwickelte mit RK Coil Protect ein Transportschutzsystem aus recycelten Autoreifen für Bandstahlrollen, mit dem der Stahlausschuss um 90 % reduziert werden kann. RK Coil Protect besteht aus einem robusten Trägermaterial, einer beschichteten Innenseite und einem sicheren Verschluss. Die ausgemusterten, recycelten Reifen werden in Bänder geschnitten und per Hand um die Stahlrollen gewickelt. Als Verschluss bietet Krückemeyer drei Varianten an: ein Klettverschluss- System, Magnete oder Spanngurte. Unabhängig von Geometrie und Umfang schützen diese Komponenten alle empfindlichen Oberflächen. RK Coil Protect ist bis zu 20-mal wiederverwertbar. Laut Hersteller konnte ein Kunde aus der Edelstahlbranche durch die Schutzbänder innerhalb eines Jahres in nur einem Werk ein Einsparpotenzial von 2 040 t Stahl verbuchen. Dies entspricht rd. 100 Coils mit dem Standardgewicht von 20 t, was einem Wert von 2,55 Mio. EUR entspricht. Mittlerweile sei das Produkt bereits bei fünf weiteren Unternehmen im Einsatz, so Krückemeyer.

Quelle: GAK 2/2016 – Jahrgang 69, Seite 75
(www.gak.de)

 

Download:
Artikel - Alte Reifen schützen neuen Stahl (PDF)
RK Coil Protect

 

 

RK Coil Protect

 

Logo Krückemeyer - Startseite
 
         Presse/News
                2016
                2015
                2014
                2013
                2012
                2011
                2010
                2009
                2008
                2007
 
         Produktneuheiten
         Newsletter Anmeldung
RKRKRKRKRKRK